Unsere Praxis in Stuttgart Mitte und Stuttgart Ost ist auch Ihre Beratungsstelle für Reise- und Tropenmedizin.

Wenden Sie sich bei allen Fragen rund um Ihre Gesundheit,
Impfung und Prophylaxen an Ihre Hausarztpraxis Dr. Silke Heinle in Stuttgart Mitte und Stuttgart Ost!

Wir bieten Ihnen eine Komplettbetreuung aus einer Hand an:

Alle Impfungen, Reiseatteste, Reise- und Tropenmedizin-Beratung

Vor vielen tropischen Krankheiten können Sie sich durch Impfungen schützen. Je nach Reiseland sollten weitere Vorsorgemaßnahmen gegen Hepatitis A, Malaria, die Japanische Enzephalitis und Typhus sowie auch gegen weltweit vorkommende Krankheiten wie Keuchhusten oder Wundstarrkrampf (Tetanus) getroffen werden.

Dr. Heinle berät Sie eingehend über Reise- und Tropenmedizin im Hinblick auf Ihr Reiseziel. Dabei erhalten Sie neben den Informationen zu Impfungen auch wichtige weitere Gesundheits- und Reisetipps. Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Reiseberatung und die Reiseimpfungen. Nicht immer werden alle Kosten übernommen, aber wir unterstützen Sie auch bei der Kostenübernahme, soweit dies möglich ist. Meist kommen wir durch unsere breite Kassenzulassung zu einem sehr guten Ergebnis.

Die Hausarztpraxis in Stuttgart bietet weit mehr Diagnostik, Therapie und Beratung im Bereich Innere Medizin und Allgemeinmedizin. Spezialisiert hat sich das Team aus Ärzten und Fachangestellten besonders auf den Bereich der Reisemedizin, daher können Reiseimpfungen hier durchgeführt werden. 

Ein großes Problem ist die Angst vor Nebenwirkungen der Reiseimpfungen. Um Sie als Patient über Risiken gut aufzuklären, nimmt das gesamte Team der Hausarztpraxis Dr. med. Silke Heinle auch außerhalb von Stuttgart an regelmäßigen Weiterbildungen teil, lernt von den neuesten Erkenntnissen auf dem Gebiet der Reisemedizin und kann somit nicht nur die bloße Injektion des Impfstoffes, sondern auch eine umfangreiche Beratung zur Reisemedizin anbieten.

Die Kosten für die Reiseberatung und Reiseimpfung erfragen Sie bitte direkt in der Praxis. Einige Krankenkassen erstatten die Kosten.